Was soll man sagen ?  Wieder einmal  wurden die Löwen vom Schiri Sascha Stegemann brutalst verpfiffen, und für einen coaragierten  Auftritt im Rückhaltebecken des VW-Werkes nicht belohnt. Gomez spielt klar den Ball mit der Hand , und auch wenn er das nicht sieht darf er in der Situation drauf nie und nimmer Elfer geben.  Eintrachts Innenverteidiger Gustav Valsvik wird aus nächster Nähe angeschossen, dreht sich vom aber vom Ball weg. Ein unglaublicher Skandal der das Spiel entschied. Da darf es auch im Vergleich nicht zählen das Hochscheidt Didavi niederstreckte. Da hätten wir am Ende auch noch einen Elfer bekommen müssen als Gustav Valsvik förmlichst von zwei Wolfsburgern niedergerungen wurde. Sei es drum. Es hat den Anschein seitens des DFB,das nicht sein kann ,was nicht sein darf . Man will anscheinend Top - DFL Sponsor  VFL Golfsburg mit  Macht in der Bundesliga halten, obwohl bundesweit 99,9 % der Leute Eintracht die Daumen drücken. Bitter das Mario Gomez für sein Handspiel nicht gelb bekam.Es wäre seine fünfte gewesen....Der gute und engagierte Auftritt in der Trabantenstadt wurde so leider nicht belohnt. Peinlich zudem das in den Wolfsburger Blöcken viele tausend Plätze freiblieben , und dazu in solch Spiel die lächerliche Stimmung im Wölfiblock.  Diesen Club braucht nicht einmal in Liga zwei wirklich jemand. Ganz traurig . Egal wie es ausgehen wird , es wird nun brutal schwer, hat Eintracht Bundesweit weiter an Sympathien gewonnen ,und der VFL weiter fleißig an Antisympathien, auch wenn das kaum vorstellbar ist. Ganz traurig aber auch neben den durchnässten Fußballschuhen Eintrachts das arrogante und furchtbar unsportliche Auftreten der Herren Gomez,Rebbe und dem wahrscheinlich bekifften holländischem Trainerduo Jonker/ Ljungberg...Was ein extremst widerlicher Club. Montag werden wir Ihnen im Tempel die Hölle bereiten, und auch wenn es nicht reichen sollte mit Stolz ,Ehre und Herz weiter zu unserer Eintracht  stehen. Wir werden emotional immer das Herz der Region bleiben und diesen Platz auch noch in 1Million Jahre innehaben. Wir haben keine Chance, die gilt es zu nutzen. Wenn es einen  Fußballgott gibt lässt er die arrogante und unsportliche grün-weisse Kostenstelle am Montag absteigen.Es wäre ein Selbstreinigungsprozess der Bundesliga und ein Riesengewinn für den Fußball allgemein. Der Tempel wird kochen

© volkswagenloewen.de 2004-2013