Ganz ganz bittere Niederlage von Eintrachts letztem Aufgebot gegen die Kiezkicker. Über eine Stunde war man die drückend überlegende Mannnschaft  im weiten Rund . Dieses 0:2  gegen die Kiezkicker tut verdammt weh. Überragender Mann auf dem Feld war Paulikeeper  Robin Himmelmann  , der sogar einen Foulelfmeter Onel Hernandez´  hielt. Eintracht und die Elfmeter....eine never ending Story. Ganz ganz traurige Angelegenheit. Mittlerweile heißt es bei uns schon : Wer verschiesst diesmal. Trotzdem war es ein ordenlicher Auftritt, nur Du musst eben die Tore machen. Was einem neben den kümmerlichen 11 geholten Punkten von 27 möglichen (davon 5 Heimspiele !!!!!!)Sorgen bereitet,  ist das oftmals konditionelle Nachlassen in Hälfte 2 der Partien. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Spiele. Mit dem Ziel um den Aufstieg mitzuspielen wird es wohl di9ese Saison nichts werden. Vielmehr muss man , ohne Panik verbreiten zu wollen , den Abstand nach unten im Auge behalten. 3 kümmerliche Pünktchen zum Revlegationsplatz 16 sind nicht die Welt. Zu hoffen bleibt das die Verletzungen Reichels und Hochscheidts nicht allzu schwer sind und die länderspielfreie Woche genutzt wird, um erstens in den Testspielen ein wenig Sevlbstvertrauen zu tanken und für den Auftritt in Duisburg-Meiderich  den Einen oder anderen verletzten Akteur wieder fit zu bekommen. An der Wedau wird auch Routinier Mirko Boland nach seiner gelb-roten Karte wieder zur Verfügung stehen. Die Mannschaft braucht uns jetzt in dieser schweren Situation.......

© volkswagenloewen.de 2004-2013