Montagabend steht für die Löwen nun der schwere  Gang zum wiedererstarkten Fc Ingolstadt an.   DFL und Fernsehen haben sich sicherlich was bei gedacht,  dieses Match zum Spitzenspiel am Montag zu machen.  Es schien alles angerichtet , Eintracht brutalst knapp gescheitert in der Relegation  ,zumal mit erhöhten Etat und den 3meisten Fernsehgeldern der Liga ausgestattet,  dazu der finanzstarke Absteiger aus der Audistadt. Bei Beiden war man davon ausgegangen , das sie ein gewaltiges Wörtchen würden mitsprechen können um die Aufstiegsplätze.  Die Momentaufnahme zeigt indes ein ganz anderes,  für uns extrem bitteres Bild.  Während sich die Audistädter nach Anfangsschwierigkeiten und Trainerwechsel mittlerweile weit nachvorn gekämpft haben,  sind unsere Löwen davon weit entfernt,  mehr noch als dies. Wir stecken im Überlebenskampf.  Für Fußballfreunde in ganz Deutschland sind wir die Megaüberraschung im negativen Sinne ,was Liga 2 betrifft. Dennoch gilt es gerade jetzt Ruhe und Besonnenheit zu wahren und  dringlichst zu punkten in den noch 3 ausstehenden Spielen bis zur Winterpause, um nicht noch tiefer in den Sumpf zu rutschen. In der Winterpause muss man dann die Situation aufarbeiten. In der jetzigen Situation ist der Mannschaft nicht geholfen , indem man draufhaut. Gerade jetzt , in diesen schweren Momenten braucht Sie unsere volle Unterstützung, und zwar bedingunglos. Punkte werden gebraucht, warum nicht in Ingolstadt ?, an jenen Ort, der wohl allen Löwenfans in bester Erinnerung geblieben ist.  Damir Locke Vrancic machte sich an jenem Aprilabend unsterblich mit seinem genialen Freistoßtreffer vor Ort , was den Aufstieg brachte und sicherte sich seinen Platz in den Geschichtsbüchern der Eintracht.  Heute sind die Vorraussetzungen anders , aber ein Dreier würde verdammt gut tun.Pack mers...

© volkswagenloewen.de 2004-2013