Es geht wieder los für die Löwen. Wir starten  mit den Spielen am Mittwoch beim Fc Heidenheim, und am Sonntag in Aue im schönen Erzgebirge mit einem Auswärtsdoppelpack in die Restrunde.  Eine Restrunde ,indem es einzig und allein ums Überleben in Liga2 gehen kann und darf.  Zu bieder, destruktiv und spielerisch arm waren die Auftritte bis zum Spieltag Nr .18.  Und daran war, wir müssen es uns eingestehen , nicht nur das Verletzungspech schuld.  Die Mannschaft entwickelt trotz einer stabilen Abwehr kaum Torgefahr.  Das man die stabile Abwehr mit Georg Teigl und dem langen Frederik Tingager weiter verstärkt wurde ist begrüßenswert.  Aber um Spiele zu gewinnen bedarf es auch offensiver Kräfte.  Das bis zum heutigen Tage nichts passiert ist , und das bei der Tatsache , das Kumba noch lange nicht fit ist und Totte Nyman verletzungsbedingt nicht einplanbar ist , stellt ein echtes Armutszeugnis für die Verantwortlichen dar, und gleicht einem Spiel mit dem Feuer . Jetzt gilt es den einzig verbliebenen Angreifer Suleiman Manni Abdullahi in Watte zu packen. Vielleicht passiert noch was, aber im Moment hat man nicht das Gefühl die Verantwortlichen würden alles tun , damit es besser wird. Euphorie kann so nicht geschürt werden, sondern die meisten Fans begleiten diesen Umstand mit großer Sorge und Angst. Vielleicht straft uns die Mannschaft aber Lügen und punktet bereits in Heidenheim. Es ist verdammt wichtig......

© volkswagenloewen.de 2004-2013