Es sollte die Wiedergutmachung für den peinlichen Auftritt von Bochum werden. Was die Löwenfans beim 1:1 gegen 

Dynamo Dresden geboten bekamen , war alles andere als vergnügungssteuerpflichtig. Dieser Elf zusehen zu müssen bereitet schon 

lange keine Freude mehr , sondern tut nur noch weh. Was ist aus Eintracht geworden ?

Wieder einmal a

änderte der Coach die Truppe, teils verletzungsbedingt , teils weil es seine Masche ist. 

Zur Verwunderung aller ließ der Trainer den monatelang nicht berücksichtigten Louis Samson auf der wichtigen 6er 

Position beginnen. Eine Maßnahme , die den berühmten Griff ins Klo gleichkam. Samson war völlig über fordert und auch 

an der Dynamoführung maßgeblich beteiligt , bei der auch der ansonsten zuverlässige Jasmin Fejzic keine gute Rolle bot.

Mit Abstrichen gilt es aus einer ganz schwachen Eintrachtelelf Philipp Hofmann , Jan Hochscheidt,  sowie den

eingewechselten Quirin Moll hervorzuheben.

Der Verein hat das Saisonfinale mit dem Motto ArschHoch bekommen formuliert. Die Fans scheinen das verstanden zu 

haben  , aber an der Mannschaft scheint das völlig vorbei gegangen zu sein.

Dieser Punkt gegen einen Tabellennachbarn , der zuvor von den letzten 5 Auswärtsspielen 4 verlor , war über aus 

glücklich. Das man wieder einmal weniger Torschüsse zu verzeichnen hatte , und wieder einmal einen Ballbesitz von 

unter 40 % hatte in einem Heimspiel ist traurig genug , aber für uns ja schon bittere Gewohnheit.

Das man allerdings wieder , wie iin fast jedem Match , die geringere Laufleistung an den Tag legte ist eine Farce.

Soviel zum Thema ArschHoch bekommen......

Man kann nur hoffen das die Saison bald vorbei ist, wir mit einem blauen Auge davonkommen und in einem Kader richtig 

aufgeräumt wird , in dem es vielen Akteuren an der richtigen Einstellung zu fehlen scheint.

Viele haben es einfach nicht mehr verdient das Trikot mit dem roten Löwen tragen zu dürfen.

Aber nicht nur im Kader muss aufgeräumt werden , damit dieser unerträgliche Rumpelfußball endlich ein Ende hat......

© volkswagenloewen.de 2004-2013