Trainer Henrik Pedersen sehr arrangiert beim Fußballstammtisch der Volkswagenlöwen

Trotz 3. Liga war der 11.Fußballstammtisch der Blau-Gelben Volkswagenlöwen in Süpplingenburg wieder ein Anlaufpunkt für die gebeutelten Eintrachts Fans. Das Sportheim des TSV Süpplingenburg war  bis auf den letzten Platz gefüllt.

Der erste Vorsitzende Uwe Kutschenreiter eröffnete den Stammtisch und begrüßte mit Henrik Pedersen (Trainer) , Felix Burmeister (stellv. Mannschaftskapitän), Dr. Philipp Lehman (Aufsichtsrat), Nils Burgdorf und Erik Lieberknecht (Fanbetreuung), Natalie Kleinwort (Presseabteilung) und Jörg Seidel Fanprojekt einen großen Kreis aus Braunscheig vom BTSV.

Wolfgang Schoeps übernahm dann die Leitung der Diskussionsrunde die dann doch weit über die angesetzten 90 Min. ging.

Trainer Henrik Petersen stellte sich den kritischen Fragen und zeigte auch, das er mit viel Willen und Herz bei seiner Arbeit ist und stellte auch div, Maßnahmen für die nächsten 14 Tage vor. Jeden Spieler mit allen Stärken und Schwächen und auch wo es vor allen Dingen fehlt. Dazu kommen dann die Probleme im Umfeld, weil die Punkte halt fehlen. Ein Trainigslager bis zum Spiel gegen Jena wird es geben, genau so wie Änderungen im Trainingsablauf mit reduziertem Kader. Ferner ist sucht man  auch weiter bei Vertragslosen Spielern nach Möglichkeiten der  Verstärkung. Er erklärte , was er von seinen Jungs erwartet und wie er sich das Verhalten bei Zweikämpfen vorstellt. Vieles spiele sich da im Kopf ab und genau da muß er ansetzen. Aber das wichtigste ist halt, das man endlich den 3er einfährt und die Blockade zu lösen. Erhofft, das man jetzt schnell die Kurve kriegt. Er will mit Pressing , viel Ballbesitz und offensiv Fußball zum Erfolg kommen. Mit viel Feuer und Kampfgeist geht er da voran.

Felix Burmeister schilderte die Situation in der Mannschaft und ich will endlich gewinnen, zeigt wie es in der Mannschaft tickt. Genau so. Auch auf das Fanverhalten ging er ein und kann den Fan verstehen, Aber jetzt hofft er, das man nochmals die ganze Unterstützung bekommt umd da unten weg zu kommen. Inder Mannschaft wird sich gegenseitig angefeuert und unterstützt. Aber ein Sieg musß halt her um die Stimmungslage noch zu verbessern. Er selbst will mit allen Mitteln dabei helfen.

Dr. Phillpp Lehman ging auf die div. Sachen im Aufsichtsrat ein und freut sich, das mit  Tobias Rau mehr Fußballsachverstand in den Aufsichtsrat kommt. Transferausgaben und Situationen zum Abstieg wurden auch dargelegt. 

Die gesamte Außendarstellung der Eintracht, das neue Niedersächsische Polizeigesetz, Demo und Fanprojektarbeit wurden ebenfalls diskutiert. Leider reichte die Zeit nicht um alle Themen komplett aus zu diskutieren.

© volkswagenloewen.de 2004-2013