Verdiente 0:2 Heimniederlage gegen den KFC Uerdingen. 9 Punkte nach 15 Spielen in Liga 3 . Blamabler geht es nicht ,und der 

deutsche Meister von 67 befindet sich ohne Frage in den schwärzesten Stunden seiner stolzen  fast 123jährigen Geschichte.

Die große Frage ist ob es noch eine große Feier zum 125 jährigen geben wird. Der große Supergau inclusive wirtschaftlichen 

Sterbens ist in Reichweite.  Verantwortlich dafür zeichnen  ein völlig überfordertes Präsidium , ein völlig inkompetenter nicht handelnder und die Probleme 

aussitztender Aufsichtsrat , und  natürlich ein selbstverliebter Sonnenkönig in der Funktion des Geschäftsführers. 

Sie alle sind dafür verantwortlich, das stolze Flaggschiff einer Region fast versenkt zu haben. Zu hoffen bleibt , das diese 

Herrschaften am 6.ten Dezember bei der Jahreshauptversammlung die verdiente Quiuttung bekommen. Einige dieser Herren

sollten sich  nach den letzten eineinhalb Jahren charakterlich eh hinterfragen. Für diese Situation nicht die Verantwortung nach

dem Abstieg übernommen zu haben , und allesamt weiter im Amt zu bleiben ist ein Skandal. Die Mannschaft an sich , ja Sie 

ist bemüht, aber einfach zu limitiert und völlig falsch zusammengestellt .Die Ausschreitungen gestern waren ein negativer 

Höhepunkt... Es passt alles zusammen in diesem tristen November . Leid tun können Einem nur die einzigen Profis dieses 

Clubs tun . Trainer Andre ' Schubert , Bussi Skolik und die große Fangemeinde...Es tut verdammt weh diesen stolzen Club sterben 

zu sehen . Die Hoffnung schwindet , aber vielleicht hat der Fußballgott noch einmal ein Einsehen , und wir erleben ein Wunder.

© volkswagenloewen.de 2004-2013