Es  bleibt nach der Schmach von Münster nicht viel Zeit um die Köpfe in den Sand zu stecken. Der VfR Aalen kommt am 

Samstag in den Tempel. Es ist bereits 5 nach 12 . Um nicht vollends den Anschluss zu verlieren müssen dringend Punkte her , 

auch wenn die Vorfreude bei den Fans mehr und mehr sinkt. Diese Truppe hat zu oft enttäuscht ,und bis heute kaum dafür 

gesorgt,  das die Fans echte Identifikation mit ihr entwickeln. Die desaströse Bilanz ist zum Fremdschämen und tut weh. Das 

Trainer Schubert offen anspricht was vielen Fans schon länger auffällt, nämlich fehlende Einstellung und Willen mnanchen 

Akteurs , passt ins Bild und macht mehr als nachdenklich. Es bleibt spannend  zu  sehen, wie die Truppe darauf reagieren wird.

Wir Fans haben kaum noch Hoffnung und noch weniger Vertrauen in die sogenannten Herren Profis.

Man darf gespannt sein....

© volkswagenloewen.de 2004-2013