Nach dem unter dem Strich dennoch wertvollen Punkt von Jena geht es schon am Samstag im heimischen Tempel weiter gegen Würzburg . Hier 

wollen die  Löwen zwingend dreifach nachlegen gegen eine Würzburger Truppe, die zu den Überraschung en in Liga 3 gehört. Zudem hätte es fast ein 

Wiedersehen mit zwei Ex- Löwen gegeben.  Orhan Ademi und Phil Ofusu Ayeh. Aber letztgenannter fällt aufgrund einer Sperre nach Tätlichkeit aus.          

dem letzten Ligaspiel rot gesperrt aus. Sei es drum. Die Punkte müssen im heimischen Rund bleiben , denn wir haben nichts zu verschenken. Wir

haben ein Heimspiel, ergo darf der Gegner nicht interessieren. Respekt ja , aber auf die eigenen Stärken  konzentrieren , das muss die Maxime sein .

Das Paket  besonnener , fachlich exzellenter Trainer , gepaart mit einer willigen , auf das große Ziel fokussierten Truppe und einem mitziehenden Umfeld

 lassen die Rettung greifbarer erscheinen. Wer hätte das vor Monaten gedacht, auch wenn es noch ein langer Weg ist . Die Fans werden  mitziehen. 

Auf 3 Punkte......

© volkswagenloewen.de 2004-2013