Nach dem Remis beim MSV  erwarten die Löwen nun am Samstag in einem weiteren Traditionsduell daheim den 1.FC. Kaiserslautern . Auch wenn beim Auftritt an der Wedau  spielerisch noch eine Menge Luft nach oben bleibt, keimt so etwas wie eine zarte Pflanze der Hoffnung in Fußball-Braunschweig.  Endlich trat man als Mannschaft auf, wehrte sich, und legte in Summe einen leidenschaftlich und kämpferisch starken Auftritt hin. Diese Grundtugenden gilt es zu verinnerlichen und weiter auszubauen, auch wenn das Match gegen den Pfälzer Traditionsverein  ein ganz anderes Spiel werden wird als beim Tabellenführer in Meiderich .

Zuhause wird man offensiver agieren müssen. Diese Offensive muss indes kontrolliert ablaufen, um den leidgeplagten Fans den solang und sehnsüchtig erwarteten Heimsieg zu bescheren. Interessant wird zu sehen sein, wie der Trainer die Ausfälle von Bär, Nehrig und Kessel versuchen wird zu kompensieren . Aber der Kader gibt genug Alternativen her. Clever indes, Marcel Bär, der sich im Wissen das es mit der Verletzung gegen Lautern wohl nicht reichen wird, noch schnell die 5te Gelbe abholte. Wann ist eine Sperre besser abzusitzen , als wenn man sowieso ne Verletzung hat?  Klasse und mehr als clever.

Auf 3 Punkte...

© volkswagenloewen.de 2004-2013