Eintracht bezwingt nach leidenschaftlichen Kampf und hohem läuferischen

Aufwand den 1.FC Heidenheim mit 1:0 durch einen Treffer Marcel Bärs in 

Halbzeit 1 .Dieses Auftreten nach dem für die Moral alles andere als gutem

Spielverlaufes gegen den HSV nötigt den größten Respekt ab und zeigt das 

es zwischen Trainer und Mannschaft stimmt. Endlich hat man sich einmal 

belohnt. Herauszuheben aus einer homogen Elf Jannis Nikolaou,  der 

unermüdlich rackernde Nick Proschwitz, sowie der umsichtige Dominik 

Wydra , dessen Vorziehen auf die 6 der Truppe mehr Halt und Struktur 

verleiht.Bester Mann aber der Fels in der Deckung , Oumar Diakithe. 

Sensationell und großes Kino.Da scheint Peter Vollmann ein guter Griff 

gelungen zu sein. So darf es weitergehen,  gerne schon am Wochenende 

bei den Kieler Störchen. Vielleicht gelingt uns ja eine Überraschung an der 

Förde.

© volkswagenloewen.de 2004-2013