Nach dem  4:2. Traumstart von Magdeburg empfängt Eintracht nun am Samstag den TSV 1860 München . Alle sind heiß auf

den ersten Heimsieg,  zumal die Emotionen nach der Spuckattacke von Lama Bekiroglu gegen Benni Kessel, vor allem aber die 

Linkheit des TSV 1860 im Nachgang des Spiels vom Frühjahr noch in  Erinnererung sind . Eine Schande , was sich Spieler und  

Offizielle vom einst stolzen Münchner Arbeiterverein leisteten. Damit soll es das aber auch gewesen sein. ,  Zu hoffen bleibt , 

das die richtigen Löwen den Spielball Hasan Ismaiks mitsamt Lama Bekiroglu ohne Punkte zurück nach Giesing schicken. Auf

dem Platz sollten die Emotionen nicht überkochen , aber bei Spielern wie Nehrig , Pfitze und vor allem Benni Kessel sollte man 

sich keine Sorgen machen. Sie bringen neben einer gut dosierten Härte auch die richtige Mentalität mit. Es ist beruhigend 

einen Typ wie Benni Kessel diesbezüglich in den eigenen Reiuhen zu haben und nicht beim Gegner zu wissen. Die Fans 

werden alles geben gegen einen Gegner , der aufgrund der Vorkommnisse vom Frühjahr viele frühere Freunde in der 

Löwenstadt verloren hat.  Lasst uns den Auswärtssieg von der Börde veredeln mit nem Dreier. Auf 3 Punkte.....

 

© volkswagenloewen.de 2004-2013