7114 Zuschauer , davon rund 1000 aus Braunschweig , sahen ein Spiel , das 80 Minuten nur von Eintracht beherrscht wurde.

Tore von Kessel und Ademi sorgten für den 2:0 Auswärtssieg , der leicht hätte höher ausfallen können. Leider ließen wir in

der ersten und auch zweiten Halbzeit zu viel liegen , um vorzeitig das Spiel zu entscheiden. 3 mal Aluminium und knapp 

verpasste Hereingaben waren da zu vermelden. Es war über 90 Minuten ein sehr guter Auftritt in Jena und macht jetzt echt 

Lust auf mehr. Wenn die Abläufe noch besser werden und die Temperaturen etwas kühler werden, kann uns noch so manche 

Überraschung gelingen. Jetzt heißt es erstmal die Tabellenspitze zu feiern und hoffen , das wir lange da bleiben werden. 

Zwischen Jena und dem BTSV war der Unterschied nicht nur zu sehen , sondern auch in punkto Taktik und Spielverständnis 

war Jena unterlegen. Duisburg kann kommen.

© volkswagenloewen.de 2004-2013