Spielberichte

Der vierte Auswärtssieg in Folge(mit Pokal) und weiter ohne Gegentor, diese Bilanz weist unsere Eintracht nach dem 3-0 Sieg beim FSV Frankfurt auf. Die Weit über 1000 mitgereisten Fans machten vor insge. 5300 Zuschauern das Volksbankstadion zur Heim Spielstätte. Ruhig,abgeklärt,sachlich im Spielaufbau, keine Hektik,breite Brust und warten auf Fehler vom Gegner, das alles zeichnete unsere Elf aus. Immer im richtigen Moment fielen die Tore.

War das eine Willensleistung von Berggrenn, wie er sich durchsetzte und Reichel den Ball auflegte, Klasse. 0-1  43.Min. Holtmann setzte sich ebenfals stark durch und mit links Abschluß 0-2.70. Min. Ganz stark Holtmann über links- Flanke,Boland mit rechts 84.Min. 0-3, der Drops war gelutscht. Bis auf die Rote Karte gegen Omladic (Tätlichkeiut) gab es nichts negatives über das Spiel zu berichten. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit Auswechselungen zum richtigen Zeitpunkt dazu eine junge Mannschaft mit Siegeswillen, Fußballherz was willst du mehr, so kann es bitteschön weitergehen.

 

 

Es geht doch langsam aufwärts mit unserer Eintracht. Beim 2-0 Auswärtssieg vor 18500 Zuschauern auf der Bielefelder Alm trafen Matuschyk und Khelifi. Der Sieg war so etwas von verdient wie lange nicht mehr. Allerdings waren die Arminen auch spielerisch und taktisch nie in der Lage, Eintracht zu gefährden. Über 90 Min. war Eintracht die bessere Mannschaft ohne in den ersten 45 Min. große Torgefahr zu entwickeln. Es sah gut aus, aber der Pass in die Schnittstellen kam einfach nicht. Das wurde in der zweiten Halbzeit weit besser und die Tore waren dann die Folge. Es sah spielerisch gut aus, aber für mich wurde da zu viel ohne Dampf gespielt. Bielefeld war harmlos und mit etwas mehr Bewegung im Mittelfeld hätte man das eine oder andere Tor mehr erzielen können. Was bleibt ist eigentlich ganz einfach. Die Zeit scheint für unsere Mannschaft zu arbeiten. Hinten stand man gut, lies nichts anbrennen und was spielerisch geht, sah man nach dem 1-0. Das kann noch was werden.

 

Nachdem Halle in Runde 1 gemeistert ist, gibt es für diese Leistung rd. 250000€. Die Leistung ließ sehr zu wünschen übrig und der Siegtreffer durch Zuck nach 67 Min. war eine der wenig guten Spielzüge des Spieles. Sehr viele Fehler in der Abwehr, kein agressives Zweikampfverhaltes und Abspielfehler in Hülle und Fülle. Kein Vergleich zum Spiel in Lautern. Pos. ist zu sagen: Gegenüber der 1. Pokalrunde im letzten Jahr mit dem 1-0 Sieg beim SV Bremen, war es diesmal eine 100% Leistungssteigerung.

Hoffen wir jetzt auf ein gutes Los in der 2. Runde, dann ein Sieg und wir sehen dann einfach weiter. Aber so wie gestern bitte nicht noch mal, auch wenn es tierisch heiß war.

Es ist nicht nur die Freude das „Wir“ unseren ersten Punkt in der Saison gewonnen haben.

Es überwiegt vorallen die Freude eine so junge Truppe (Ken mit 27 schon ALT!) gesehen zu haben,

die gewillt ist Fußball zuspielen und es auch kann!

TL´s Aussage ist somit recht schnell bestätig wurden, da wird eben nicht der Holzfuß rausgeholt.

Um überhaupt die passende  Wort für so eine couragierte, engagiertes Auftreten zu finden

lasse ich mich zu folgenden Satz hinreißen: Als ich das letzte Mal so eine Leistung

über „ganze 90 Minuten“ gesehen habe, hatte ich wohl noch lange Haare und ne dicke Brille!

Klar, haben  es die Jungs leider verpasst ihre Leistung

mit einen Dreier zu Krönen, allen voran in der 78. Min. durch Ademi

Klar, mussten wir den Gegner auch 2 Chancen zugestehen.

Doch  wer unseren Phil gesehen hat wie der schnell und geschmeidig

(wie einst nur noch Schmidtchen Schleicher?) wie ein schwarzer Panther

durch Kaiserslauterns Reihen marschiert ist „ Echt, zum Zunge schnalzen“ !

Und wenn Bergreen schon angeblich 2Mille wert ist,

was kriegen wir am Ende der Saison dann erst für einen so ein „Juwel“ wie Khelifi ?

Jetzt heißt es natürlich bzw. es wäre ganz schön,

wenn sie diese erstklassige Leistung auch ab und zu bestätigen würden.

Klar dürfte allerdings auch sein, dass  uns diese Spielweise  noch so manches mal

vielleicht auch Punkte kosten wird , weil ein Ball vielleicht allzu leichtfertig  vertändelt wird

aber bitte, bitte, TL zieh das Ding genau so, jetzt  durch.

TL, lass die Löwen raus, die Jungs sind dazu bereit und hungrig genug.  

Aber, da sind  wir auch als Fans gefordert nicht gleich

wie nach 45min. Sandhausenspiel zu Pfeifen und Kritik zu äußern.

Vertrauen und Geduld, ich bin überzeugt, da wächst etwas großartiges zusammen!

 

BGG vom  „Bürgermeister der Kornstraße“

Am Freitag um 20.30 Uhr zeigt sich, wie wir die Klatsche gegen die Sandis verdaut haben.

Mit einer spielweise wie am Sonntag oder vor rd. einem Jahr auf dem Betze, wird da wieder nichts zu holen sein. Nur wenn wirklich jeder endlich den Kampf annimmt und wir als geschlossene Einheit auftreten kann dort die Niederlagenserie unterbrochen werden. Mit einer stark veränderten Aufstellung ist zu rechnen und TL hat hoffentlich eine pos. Überrraschung parat. Uns als Fans ist die Taktik eigenmtlich scheiß egal, wir wollen, das die Mannschaft alles gibt und dreckig punktet, dann kommt vieles von allein zurück.

Ca. 1200 werden sich trotz Ferien und Freitag auf den Weg nach Lautern machen und hoffen, das nach gefühlten 50 Jahren wieder mal ein 3er dort geholt wird.

© volkswagenloewen.de 2004-2013