Es war mal wieder so ein Tag zum vergessen. Erst lange Staus auf der Autobahn, dann für viele lange Staus an der Tageskasse, weil der VFB nicht in der Lage war Karten zu drucken und zu verkaufen. So kamen viel Eintracht Anhänger erst mit gut 35 Min. Verspätung ins Stadion. Ein Zustand, der echt nicht ging. Die ca 900 Eintracht Fans sahen dann in Halbzeit eins ein schwaches Spiel, das von Fehlpässen und techn. Fehlern geprägt war. Ein kapitaler Bock in der Abwehr ermöglichte dem VFB die 1-0 Führun g nach 18 Min. Außer ein paar Flanken hinter das Tor gab er kaum Aufreger. Die umgestellte Eintracht Elf stand hionten zwar stabil, aber nach vorn ging fast nichts. Das änderte sich in Halbzeit 2 doch noch. Mit der Umstellung kam Schwung rein, aber dann der nächste Bock und das 2-0 und das Ding war durch, auch wenn zum Schluß noch 2 dicke Dinger vorhanden waren. 

Bole-Hochscheidtstanden zwar in der Startelf, aber um da zu bleiben bedarf es einer erheblichen Leistungssteigerung. Hier wird es bestimmt im Heimspiel am Freitag gegen Düsseldorf Änderungen geben. Tut Not.  Verloren und schnell abhaken und am Freitag zeigen, warum man vorn steht. Auf der Rückfahrt ging alles glatt und so gegen 2 Uhr war man nach gut 1000km insgesamt wieder in der Heimat.

© volkswagenloewen.de 2004-2013