Verlieren verboten, das war für beide Mannschaften der Tenor im Spiel. Hinten sicher stehen und nur nicht zu viel riskieren.

Die gut 6000 Zuschauer , davon gut 1000 aus Braunschweig , sahen ein spiel ohne große Höhepunkte. Es galt rein in die Zweikämpfe und nur nichts zulassen. so spielten sich kaum nennenswerte Dinge vor den Toren ab. Einer der wenigen war das angebliche Rückspiel von Rütten in der zweiten Halbzeit. Was sich da der Schri gedacht hat, sollte mal die Führung der Schiris nachfragen. Dann Buluts Ding in der 90. Min und ein Fernschuß aufs Eintracht Tor waren so die Höhepunkte der 90 Min. Für uns ein wichtiger Auswärtspunkt der Jena weiter hinter uns lässt, aber auch eine Warnung, nicht nach zu lassen im Abstiegskampf. Wir sind dran, aber noch lange nicht durch. Bis 45 Punkte ist noch ein weiter weg bei 12 Spielen. Jetzt heißt es erstmal nachlegen gegen Würzburg und das wird schwer genug.

© volkswagenloewen.de 2004-2013