Vorberichte

Wer wird Herbstmeister und gewinnt die goldene Ananas. Eintracht-Stuttgart oder gar West-Peine? Das allein regeln wir mit einem Sieg in Karlsruhe beim KSC. Leider haben wir mal wieder das Pech, das wir nach einem Trainerwechsel das erste Heimspiel bestreiten müssen. Es wird schwer, aber machbar. Wenn in meinen Augen keiner verletzt ist und alle fit sind, sollte die gleiche Mannschaft auflaufen, die in einem großen Kampfspiel Bielefeld schlug. Aber ohne Änderung kommt Torsten ja nicht aus.  :-). Wir sind gut besetzt und alle sollten unser vertrauen haben. Beim KSC wird uns nichts geschenkt im  alten Stadion, wo Wind und Regen auf einen niederprasseln, sollten wir uns nicht nass machen lassen und die Punkte einfahren, damit die Auswärtsbilanz aufgebessert wird. Auf geht's zum KSC und diesmal bringen wir den Dreier mit.

Mit einem Freitagabend Spiel bei Dynamo Dresden wird von uns der 11.Spieltag eröffnet. Vor sicher fast 30 000 davon ca. 2000 aus Braunschweig wird das kein leichtes unterfangen. Auf Moll im Mittelfeld müssen wir verzichten, aber TL wird sich da bestimmt was einfallen lassen. Wir wir wie bisher ruhig und abgebufft spielen, ist dort was zu holen. Auch die Tormöglichkeiten müssen genutzt werden.Bisher gab es meist ein 1-1 in Dresden oder auch 3er wurden schon eingefahren. Jetzt kommen 3 Spiele, wo wir alle Kraft brauchen um ungeschadet da raus zu kommen. In Dresden geht es richtig zur Sache, aber wir sind drauf vorbereitet. Auf gehts Jungs, holt den 3er.

Wird die Erfolgsserie gegen Heidenheim weitergehen ? Bisher keine Niederlage bei 8 Spielen. Aber diesmal ist es ein Spitzenspiel und die Voraussetzungen sind auf beiden Seiten gleich. Eintracht will den Abstand zu den Verfolgern halten und der geheime Aufstiegskandidat Heidenheim will dran bleiben. Es wird einen offenen Schlagabtausch geben, wobei die Heidis erst 4 Gegentore haben und auch vorn gutgesetzt sind. Schnatterer und Co. werden unsere Abwehr fordern. Aber wir haben nichts zu verlieren und können mit breiter Brust anreisen. Wer hat schon geglaubt, das wir nach 7 Spieltagen Erster sind ? Keiner, und darum Jungs, spielt frei und unbekümmert auf und wir Fans werden euch bis zum Schluß helfen die Punkte ein zu fahren. Der Trip nach Heidenheim am langen Wochenende wird hoffentlich nicht durch lange Staus aufgehalten.

Am Freitag muß unsere Eintracht ins Erzgebirge zum Spiel gegen Erzgebirge Aue. Eine sehr schwierige Partie beim Aufsteiger und eine Partie die Richtungsweisend werden kann. Mit einem Punktgewinn bleiben wir oben dran und könnten uns im oberen Drittel dann festsetzen. Nach den bisherigen Leistungen in Punktspielen steht uns ein spannendes Spiel bevor. Aue konnte bisher voll überzeugen und die Leistungen waren mehr als gut. Zu Hause waren sie gegen uns immer stark und knappe Ergebnisse die Folge. Wird diesmal bestimmt nicht anders. Wenn es dem Trainerteam und der Mannschaft gelingt, die bisherigen Spiele auszublenden und man sich voll auf Aue konzentriert, sollte dort was möglich sein. Unterstützung ist angesagt für die bisherigen Leistungen. Darum: Auf nach Aue.

Die Auslosung im Pokal meinte es mal wieder nicht gut mit unserer Eintracht. Eigentlich das schwerste Los, was in der Trommel war. Der aufstrebende Verein Kickers Würzburg mit einem Trainer der gern auf die Hufe der Gegenspieler trat, wird uns wie vor 2 Jahren bestimmt nichts geschenkt. Schon bei ihrem Auftritt hier im Tempel war zu sehen, das die Kickers schwer zu bespielen sind. Nach unserem Auftritt in Hamburg ist aber doch auch Optimismus angesagt. Mal sehen, was unser Trainer wieder aus seinem Wunderhut herauszaubert. VErletzte und gesperte Spieler sind wieder fit und er hat fast alles an Bord. Mit unseren techn. guten Leuten uns unseren schnellen Kombinationen sollte auch ein Erfolg machbar sein. Der DFB-Pokal ist vor Überraschungen nie sicher und das zu verdienende Geld kann jeder Verein gebrauchen. Darum volle Kanne und die 2. Runde erreichen.

© volkswagenloewen.de 2004-2013