Vorberichte

Jetzt geht es fast (Änderung n. Hinweis) ohne Unterbrechung bis Weihnachten durch und hoffen wir, das keine weiteren Verletzten und Gesperrte dazukommen. Beim Bundesligaabsteiger Paderborn läuft es noch nicht rund. Der Trainerwechsel war die logische Folge. Ob das schon gegen uns zum Tragen kommt? Hoffentlich nicht. Wir würden gern unsere Serie mit 0 Gegentoren bei auswärtsspielen fortsetzen und auch in Paderborn pun kten. Mit einem 3er sind wir voll dabei. Schwierig aber machbar. Mit der nötigen Unterstützung der vielen Fans, machbar. Auf gehts nach PADDELBURG,

Für über 1000 Eintracht Fans geht es am Sonntag nach Frankfurt zum FSV und alle erwarten wie im letzten Jahr 3 Pkt.Ganz so einfach wird das nicht werden, den eine gute Truppe haben die Frankfurter zusammengestellt, die in der Lage ist, jeden zu schlagen. Wir werden uns da auf eine Begegnung einstellen müssen, die zeigt, das wir mit Ruhe und Geduld zu unserem Spiel finden und an die Leistung vom KSC Spiel anknüpfen können. Wie sagte Adam Matuschyk und M. Arnold beim Fussballstammtisch am Dienstag,: Wir wollen was erreichen und wir wollen auf Jahre zu den Besten 25 in Deutschland gehören, da ist auch ein Aufstieg drin enthalten. Am Sonntag scheinen alle Mann an Bord zu sein uind TL hat alle Möglichkeiten offen. Ob die Aufstellung vom KSC Spiel geändert wird, weiß nur TL. Aber für Überraschungen ist er immer gut. Hoffen wir auf eine Serie die uns 3 Pkt. am Sonntag bringt.

Nachdem wir im DFB-Pokal vor gut 2 Jahren da einen auf die Mütze gekriegt haben, ist ein Sieg jetzt unbedingt nötig, damit endlich wieder etwas Ruhe einkehrt. Allerdings muß man dann schon so auftreten wie in Kaiserslautern, nur muß endlich auch mal Druck nach vorn ausgeübt werden. Harmlosigkeit war da bisher angesagt. Auch wenn es ev. den einen oder anderen Verletzten gibt, es muß endlich mal gezeigt werden, das ich ein Spiel gewinnen will. Es wir auf der alm kein Zuckerlecken, d.h. es wird richtig zur Sache gehen und für die gut 2000 Eintracht Fans wird es bestimmt auch nicht lustig werden. Da heißt es für Fans und Mannschaft ruhig bleiben und dann gemeinsam siegreich heimfahren.

DFP Kokal hat eigene Gesetze, darum muß man in Halle voll konzentriert und motiviert ins Spiel gehen.

Der Drittligist hat vor eigenem Publikum nichts zu verlieren und wird mit aller Macht versuchen, der Eintracht ein Bein zu stellen.Wir hoffen, das es uns wieder gelingt, wenigstens in die 3.Runde vorzustoßen und damit auch richtig Geld in die Kasse kommt. Mit einer Leistung wie in Lautern sollte ein Sieg eingefahren werden und dann in Runde 2 ein Heimspiel, wo wir ja jeden schlagen können. Ein Selbstläufer wird das Ding in Halle nicht und TL wird hoffentlich den Schlendrian austreiben.

Zum Saisonfinale bei Union Berlin heißt es ganz einfach, jetzt erst recht Platz 5 muß gehalten werden.Es wird auf beiden Seiten keine Geschenke geben, da es auch ein großes Abschiednehmen auf beiden Seiten ist.Bei uns Petko im Tor, das hat er mehr als verdient und auch Benny Kessel hat sich bis zum Schluß in den Dienst der Eintracht gestellt.Die Wuhlheide wird ausverkauft sein und hoffentlich ein Spiel mit ein paar Toren zu sehen sein. Hoffen wir auf einen guten Abschluß der Mannschaft und 3 Punkte, da unsere Bilanz ja sehr gut ist bei den Unionern.

© volkswagenloewen.de 2004-2013