Vorberichte

Es ist lange her, das wir als Fans einen Dreier auswärts bejubeln konnten. Hier liegt nochmal die Möglichkeit mit einer starken Leistung zu punkten. Auch wenn Bochum die Saison sehr stark begann und lange ganz oben mitspielte, hat man genau wie wir, stark abgebaut.Es liegt jetzt an unserer Mannschaft zu zeigen, das die guten Leistungen zu Haus auch Auswärts möglich sind. Da Terrode von Bochum immer gegen uns trifft, heißt es, 2 Tore auf jeden Fall und das scheint machbar, wenn es uns gelingt defensiv wie offensiv gegen den Ball zu arbeiten und mit schnellen Flügelspiel die Bochumer Abwehr auf zu reissen. Auch wenn die Saison 2015/2016 viel vermissen lies, wir Fans schimpfen wie die Rohrspatzen, wir spielen 2. Bundesliga, klar will man mal wieder 1.Liga spielen, aber in den 8 Jahren hat sich so viel getan bei Eintracht, das ich auch mal ein schlechtes Jahr, wenn auch mit eiem Grollen hinnehme. Nur muß jetzt was passieren, das sich der Negativtrend nicht fortsetzt. Hier sind alle gefordert auch MA.

Schöner Abschluß gegen Bochum und dann Düsseldorf mit je einem Dreier und dann mit 49 Pkt. die Saison abschliessen.

Man kann sagen, endlich geht es zu einem unserer Lieblinsgegner Heidenheim. da haben wir bisher nie verloren. Auch wenn jede Serie mal zu Ende geht( wenn man an Sandhausen denkt), wen sich 2 Tabellennachbarn gegenüberstehen und die Leistungen oft schwanken, so kann man am Freitag Abend bestimmt 2 Mannschaften sehen, die gewinnen wollen und beide können völlig frei aufspielen, die Saison ist gelaufen. Allerding erwarte ich doch, das unsere elf mit der gleichen einstellung wié gegen Paderborn ins Spiel geht. Man kann verlieren, aber dann bitte 90 Min. den Ar... aufreissen und alles geben. Wir, die am Freitag in Heidenheim vor Ort sein werden, hoffen natürlich auf den Dreier, aber auch, das Alle alles geben, damit wir noch mit Freude ein paar Wein(Bier) trinken können.

Nun geht es nach bescheidenen Leistungen zum KSC und natürlich hoffen wir auf eine verbesserte Auswärtsbilanz, die bisher mit 4 Siegen 2 Unentschieden und 4 Niederlagen ausgeglichen ist. Nicht ausgeglichen ist unsere Bilanz in Karlsruhe. Von 17 Spielen haben wir dort nur 4 gewonnen, 12 mal verloren und 1x unentschieden. Besonders das 0:7 im Mai 2005/2006 liegt noch immer schwer im Bauch. War damals ganz schlimm. Hoffen wir, das TL mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen die Mannschaft aufs Feld schickt und wir vielleicht mit schnellen Kontern zum Erfolg kommen. Rd. 900 Eintracht Fans sind dabei und hoffen auf einen 3er beim KSC.

Zu Hause 17 12 1 4 37 : 18

Es ist an der Zeit, das man zeigt, das man auch Spitzenmannschaften schlagen  kann.

Nach dem Weggang von Berggreen nach Mainz habenjetzt andere das Vertrauen des Trainers.Die rd. 2,5 Mill.  sind gut und der Spieler hatte eh keine Lust auf Eintracht. Mit neuem Mut und Einsatz jetzt in die restlichen 15 Spiele gehen und zeigen, das es auch so gehen kann. Karneval in BS ist ja schön, aber wer Fan ist, fährt auch zu diesem ungeliebten sogenannten Verein zm der Mannschaft den Rücken zu stärken. 

 

 

 

 

 

 

Zum dritten mal stehen sich der VFB und Eintracht im Pokal gegenüber. Bisher behielt der VFB Stuttgart die Oberhand, das gilt es zu verbessern. Obwohl wir leider auswärts bei einem Bundesligisten antreten, gibt es doch eine kleine Möglichkeit, eine Runde weiter zu kommen und dann im Viertelfinal vielleicht uns dann  mal ein Heimspiel zugelost . Ferner geht es auch für uns um eine stattliche Geldsumme. Nach gut 520 Tsd. diesmal dann um 1 Mill. danach. Das sollte Ansporn genug sein, um bis zum letzten Meter Boden zu kämpfen. Der VFB als Erstligist steht in der ersten Liga ganz unten und genau da liegt unsere Möglichkeit. Wenn es uns gelingt lange ein 0.0 zu halten, steigen unsere Chancen auf ein Weiterkommen. Aus einer sicheren Abwehr mit unseren schnellen Stürmern Kontern und dann muessen aber auch die Tormöglichkeiten genutzt werden.

Gehen wir mit einer gesunden Potion Optimismus in diese Party am Mittwoch und die über 1100 Eintracht Fans haben dann einen richtigen Grund Weihnachten zu feiern. Auf gehts Eintracht-Kämpfen und Siegen.

Bilanz bisher:

In der 3. Runde 1979/1980 siegte der VfB in Niedersachsen mit 3:2 nach Verlängerung. Im Erstrundenspiel 1985/1986 war es klarer. Mit 6:3 zog der VfB damals zu Hause in die zweite Runde ein.

© volkswagenloewen.de 2004-2013