In Dresden steht am Sonntag ein ganz wichtiges Spiel an. Mit einem Dreier geht es voran für uns. Sonst bleibt der Blick nach unten. Im letzten Jahr begann da unsere kleine Krise als wir nach 2-0 Führung noch mit 2-3 verloren. Da konnte jeder erleben, was Fans bewirken können. Riesiges Volumen der Fans. Auch diesmal wird es nicht anders werden. Da werden gute Nerven benötigt und auch die vielen Verletzten müssen gut ersetzt werden. Das Dresden in der Abwehr etwas anfällig ist sah man im DFB-Pokal in Freiburg. Hier muss energisch nachgesetzt und mit schnellem Spiel das Loch gerissen werden. D. Dresden ist spielerisch verdammt stark und da muss alles funktionieren, damit wir nicht mit leeren Händen heimfahren. Es wird spannend.

© volkswagenloewen.de 2004-2013