Spielberichte

Ohne grosse Möglichkeiten verlor unsere Eintracht verdient mit 0:4 beim HSV. Halbzeit war das Ding durch mit dem 3:0. Nach den ganzen Umständen, wir wollen hier nicht darauf eingehen, im Vorfeld war kaum was anderes zu erwarten. Wie es weitergeht, sdei dahingestellt. Eigentlich müssten div. Herren ihren Hut nehmen, da ihre sportlichen Vorstellungen weit verfehlt wurden. Das beginnt beim AR und geht bis ins Präsidium. Keine eintracht mehr bei Eintracht. Wieder mal viel verspielt und wohl auch viele vertgrault, Schauen wir was passiert, so war das nichts, wie seit Jahren.

Eine starke leistung , muß man schon sagen. Endlich griffig in den Zweikämpfen, taktisch gut eingestellt, spielerisch verbessert und alle eingesetzten Spieler  mit siegeswillen ausgestattet. Leider in der starken 2. Halbzeit nicht mit dem Siegestreffe rbelohnt, so wünscht man sich unsere Eintracht auch in den letzten beiden Spielen. Der Klassenerhalt ist dann echt machbar. Dazu muß jetzt ein Sieg gegen Würzburg her, egal wie.

Eine starke Leistung kann man diesmal ohne wenn und aber unserer Eintracht bescheinigen. Taktisch sehr gut eingestellt und mit wenigen Ausnahmen stark auch im Zweikampf. F.Düsseldorf hatte riesige Probleme im Spielaufbau. Leider waren die beiden Gegentore zu verhindern, aber man kam immer wieder zurück und war in der 2. Halbzeit die Mannschaft, die den Sieg wollte. Aber auch mit diesem 2:2 kann man leben und muss jetzt unbedingt Würzburg schlagen um wirer im Rennen um den Klassenerhalt zu bleiben.

Nach rd.30 Min war das Spiel gelaufen. 3:0 führten die Kleeblätter und von uns war nichts zu sehen. Kein Kampf, kein Zweikampfverhalten und wenifgLaufbereitschaft. Zum Glück blieb es nach 90 Min. beim 3:0 für Fürth. Über die Aufstellung und diverse Leistung bestimmter Spieler sollte man den Mantel des Schweigens legen. Da sind in der zweiten Reihe welche, denen muss man einfach das Zweitliganiveau absprechen. Profis sollten auch mal in der Lage sein 3 Spiele in einer Woche zu spielen, da braucht man keine Schonung. Jetzt wird es am Freitag gegen Aue echt haarig. Es muss ein Dreier her, alles andere zählt in diesem Spiel nicht.

Da ist er, der erste Auswärtssieg der Saison. 4:0 in Osnabrück, damit hat wohl keiner im Traum gerechnet. Sehr starker Auftritt und ein verdienter Sieg. 2x Manni und 2x Koby treffen zu 4:0 Sieg. Dabei sei festzustellen, das es alle auf und neben dem Platz sehr gut gemacht haben. Jetzt heißt es nicht ab zu heben und ganz ruhig weiter arbeiten. Nicht zu viel loben und dabei bedenken, es sind noch 6 Spiele die ganz konzentriert gespielt werden müssen. Freitag gegen Paddelburg geht es in die nächste Runde. Aber für uns Fans war es mal ein Sonntag nach unserem Geschmack.

© volkswagenloewen.de 2004-2013